Andrea Kluitmann

Weitere Übersetzungen
Ich wurde 1966 am Niederrhein geboren, habe in Bochum und Amsterdam Germanistik studiert und lebe heute in Amsterdam, wo ich als Übersetzerin und als Sprachtrainerin für Autor:innen und andere im Kulturbereich Tätige arbeite. Ich schreibe Kolumnen, Interviews, Artikel, Gutachten und Kurzgeschichten. Ebenfalls bin ich Vorsitzende und Redakteurin der Stichting VertaalVerhaal und Mitorganisatorin der jährlichen Übersetzerglücktournee ( Vertalersgeluktournee ).
Außer Büchern übersetze ich auch Sachtexte, zum Beispiel die Zeitschrift Psychologie bhttps://www.psychologiebringtdichweiter.de/ringt dich weiter (bis Ende 2021). Ich war Mitglied diverser Beratungsausschüsse (Expertisecentrum Literair Vertalen, Nederlands Letterenfonds). Für die niederländische Tageszeitung De Volkskrant habe ich deutschsprachige Literatur rezensiert und 2021 war ich Mitglied der Jury des European UnionPrize for Literature. Mit meiner Arbeit habe ich zahlreiche Preise gewonnen, siehe unten.
Ich bin akkreditiert beim  Nederlands Letterenfonds und Flanders Literature und Mitglied des VdÜ sowie des niederländischen auteursbond.

Schreiben

Columns
Poefje
Bijdrage aan De Vondst, een uitgave van het Vertalershuis Amsterdam
Artikelen
Interview met Philip Huff
Interview met schrijver Philip Huff in vvl.nu
Verhalen
In de waarheid

Übersetzungen

Ich übersetze Romane, Kinder- und Jugendliteratur, Graphic Novels, Drehbücher,Theaterstücke und Sachtexte. Eine vollständige Übersicht meiner publizierten Übersetzungen (über 100) ist in der Vertalingendatabase des Nederlands Letterenfonds aufgelistet.

Workshops und Vorträge

2015 war ich Gastdozentin an der Universität Münster. Ich gebe regelmäßig Workshops zum Thema Übersetzen, unter anderem an der Vertalersvakschool, der Universiteit van Amsterdam, der Universiteit Gent (Belgien) und der Jahrestagung der deutschen Literaturübersetzer in Wolfenbüttel.
Ich halte Vorträge auf Deutsch und Niederländisch. Meine Themenschwerpunkte sind Übersetzen und Literatur, einschließlich Kinder- und Jugendliteratur. Gern nutze ich Bildmaterial, aber es geht immer auch ohne Powerpoint und Beamer. Unten u.a. ein Beispiel für einen Vortrag.